Engel & Co Gera
Systemhaus für komplexe Kommunikationslösungen
Sie befinden sich hier: Presse / News

Presse und enco-News

Im Handstreich die Buga im Internet gerettet


(09.12.2008)
Die schöne Erinnerung nicht auslöschen
 
Die Bundesgartenschau in Gera und Ronneburg ist beinahe sang- und klanglos im Internet ausgelöscht worden. Die Inhalte der Buga-Web-Seite waren verschwunden. Wer die vertraute Adresse www.buga2007.de am Computer eingibt, landet jetzt beim Verein zur nachhaltigen Förderung der Idee der Bundesgartenschau Gera-Ronneburg 2007 e.V.
 
Tatsächlich hat die Buga-Geschäftsführung dem Förderverein die Internetadresse übertragen. Der Förderverein würde gern die Inhalte der Seiten gern auf seiner Homepage zeigen, bekannte dessen 1. Vorsitzender, Peter Granderath. Die Urheberrechte liegen bei der Buga GmbH.
 
Im Handstreich hat Helmut Scheffel die offiziellen Internetseiten der Bundesgartenschau gerettet und stellt sie wieder der Öffentlichkeit bereit - unter neuer Adresse www.buga-gera.info "In München war mit der Auflösung der dortigen Buga GmbH auch deren Web-Seite verschwunden. Das wollten wir in Gera verhindern", erinnert sich Helmut Scheffel, Geschäftsführer von Engel & Co. Die Inhalte der Web-Seite lagen auf den Servern der Batix Software GmbH, einem Unternehmen, an dem Scheffel Mehrheitsgesellschafter ist. Im Frühjahr schien noch alles in bester Ordnung, als man sich offenbar einig war über die Weiterbetreibung der Buga-Seiten. Doch im Herbst kündigte die Buga GmbH die Verträge mit der Batix Software GmbH.
 
Das Internetportal der Bundesgartenschau Gera-Ronneburg war seit 2004 aufgebaut worden, es umfasst 1935 Webseiten mit ungezählten Bildern. Die Buga in Gera und Ronneburg zählte Millionen virtuelle Besucher. "Und nun sollte das alles nicht mal mehr Geschichte sein, denn Geschichte kann man nachlesen", schildert Scheffel die Konsequenzen, die aus der Abschaltung der Buga-Seite resultieren. Von der Arbeit, die in das Portal investiert wurde, ganz zu schweigen. Den materiellen Wert der Web-Seite beziffert er auf weit über 100 000 Euro, vom ideellen ganz zu schweigen.
 
Bevor die Batix-Software GmbH die Inhalte von ihren Servern löschte, ließ sich Scheffel eine Kopie geben, die er nun auf eigene Kosten und ohne jeglichen kommerziellen Zweck unter www.buga-gera.info der breiten Öffentlichkeit zur Verfügung stellt. "Die Web-Seite dient als Erinnerung an eines der schönsten Ereignisse in unserer Stadt", so Scheffel in einem Nachwort.
 
Quelle: OTZ Gera, Uwe Müller


Weitere News
enco-News

»  29.04.2015 
Brückenschlag in Gera nach Taiwan: Beginn für mehr
»  01.05.2013 
ANGA COM in Köln - wir sind dabei
»  17.06.2010 
Engel & Co. erfolgreich VDSL-Projekt etabliert

Online-News

»  29.07.2015 
Windows 10: Microsofts neues Betriebssystem ist da



Billing Software Billing Software


ISO 9001:2000
Projektinformationen

ISO 9001:2000
ISO 9001:2000

Ja - für Gera Ja - für Gera
Wir sind dabei

Dienstag, 21.November.2017 18:32:13